Sternsingen 2018

am .

Das Sternsingen hat als grosse Solidaritätsaktion eine lange Tradition. Am 7. Januar waren sie wieder in unserem Dorf unterwegs, die Sternsinger. Gleich nach dem Gottesdienst starteten die 21 motivierten Mädchen und Buben mit ihren Begleitpersonen und brachten den Dreikönigssegen ins Kloster, ins Betagtenzentrum Dösselen und in die im Vorfeld angemeldeten Wohnungen und Häuser.

Gekleidet in königliche Gewänder brachten die Kinder nicht nur Segen und sammelten für Kinder in Not, sondern zeigten mit ihrem Tun auch, dass Freude und Mitgefühl grösser werden, wenn man sie teilt und dass jeder Einsatz zählt – ganz getreu dem Motto des heurigen Sternsingerliedes: „Licht und Hoffnung woll’n wir geben, dass es jeder sehen kann. (…) Wir verschenken uns‘re Freizeit, zieh‘n als Könige umher, singen Lieder voller Freude, denn die fehlt so vielen sehr. (…) Dafür geh’n wir auf die Strasse, dafür sammeln wir das Geld: für die Kinder, die in Not sind; so verändern wir die Welt.“

Gesammelt wurde für das Kinderheim Titlisblick in Luzern, welches als einziges Kinderheim der Zentralschweiz Säuglinge und Kleinkinder aufnimmt.

An dieser Stelle ein herzliches „Vergelt’s Gott“ allen teilnehmenden Kindern und Erwachsenen, die ihre Freizeit für diesen schönen Brauch verschenkt haben.

Irene Isepponi