Erstkommunion 2017

am .

Met Jesus am Tesch – dieser Grundgedanke begleitete die Kinder auf dem Weg zur Erstkommunion. Ein Tisch ist ein zentraler Punkt in jeder Gemeinschaft! Angefangen bei der Gastfreundschaft, die in der Bibel und in unserm Glauben einen zentralen Wert hat und gelebt wurde und gelebt wird bis zum letzten Abendmahl von Jesus und seinen Jüngern.

Der Höhepunkt war jetzt der Weisse Sonntag – am Tisch mit Jesus! Geleitet wurde der Gottesdienst von Pfarrer Anton Stutz, der uns in verständlicher Sprache die Geschichte der Emmaus Jünger und ihre Erfahrung „Met Jesus am Tesch“ näher brachte. Zur sehr feierlichen Stimmung hat auch der Elternchor, der von Beat Rüttimann wiederum ganz toll vorbereitet und von Michel Leisibach mit dem Cajon unterstützt wurde, beigetragen. Ja, es kribbelte unter der Haut und so schön kann „Glaube“ sein!

Die treffenden Gedanken im Namen der Väter-Chrüzli-Gruppe von Mario Engel erinnerten auch daran, dass alles an einem Tisch begann, dass Beton und Glas Symbole für unser Leben sind und die Aufforderung dazu: Hend Sorg dezue!

Ziemlich überrascht waren die Kinder trotz trockenem Üben dann schon, als zum Auszug die Feldmusik ihnen musizierend flott den Weg zum Klosterplatz voraus marschierte!

Der Apéro, von der Gruppe Impuls von Sonja Schöpfer und ihrem Helferteam ausgeschenkt, wurde auch von den Kindern gelobt.

Das gemeinsame Feiern im Kreis von lieben Menschen ging dann am festlich geschmückten Tisch bei einem feinen Essen zuhause oder im Restaurant weiter. Zusammen mit lieben Menschen an einem festlich geschmückten Tisch ein feines Essen geniessen gehört auch zu diesem Tag und in den Herzen war Jesus auch dabei.

Und das Wetter? Der Himmel meinte es an diesem Tag gut mit uns!

Pia Reith